Beiträge mit dem Schlagwort: Budapest

Von schlechter Organisation, Wucher und Verwesung

DSC_6306 (Copy)Wie ihr an dem Foto erkennen könnt, habe ich es tatsächlich geschafft, Budapest nach drei, vier, oder vielleicht zwanzig Wochen zu verlassen. Ich hatte eine wirklich gute Zeit, angefangen mit der Zufallsbegegnung mit Csaba, der Woche mit Rebekka und Marcus bis hin zu dem Haufen Brasilianern. Doch wie entspannt mein Aufenthalt auch war, so anstrengend war mein Abgang, mein Heraustrampen aus Budapest zur rumänischen Grenze.

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Budapest III – Ich muss weiter!

DSC_6278 (Copy)

Spoon ist wieder da, und ich kann mich endlich getrost dem Blog widmen. Entweder daheim, auf dem Balkon oder in einem Café. Ganz besonders gefiel mir das Massolit, welches mir Nathalles ungarischer Mitbewohner empfahl. Ein Café mit Garten und einer Menge Bücher an jeder der Wände. Außerdem löse ich zwei Versprechen ein und verschicke Postkarten an meinen ehemaligen Mitbewohner in Hamburg und zur Kindergartengruppe, in der ich arbeitete. Die Abende verbringe ich meist mit den Brasilianern. Wir schauen das WM-Spiel Brasiliens, und am Freitag dem 13. schauen wir einen Horrorfilm.

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flugblätter über Margitsziget – Die Suche nach Spoon

DSC_6251 (Copy)

Meine brasilianischen Freunde halfen mir bei der Suche, indem sie das Flugblatt digital über Facebook teilten, und mit Hilfe von Dadas Ideen, ihrer Suche nach sämtlichen Organisationen und Homepages und ihrer Kontaktaufnahme mit jener, registrierte ich Spoon in der TASSO-Database für verloren gegangene Hunde und kontaktierte ebenfalls Organisationen in Budapest per Facebook und e-Mail. Gleich am nächsten Morgen fertigte ich zwanzig Flugblätter in englisch/deutsch an und verteilte sie auf der Brücke zur und auf der Insel. Ich nutzte den Weg auch, um Personen nach Spoon zu fragen. Besonders die arbeitenden Angestellten in Bars und Fahrzeugverleihen. Doch niemand hatte sie gesehen.

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wanted: Spoon – Alive or alive!

SpoonSuchplakat

Spoon ist verschwunden!

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Balaton I – Zwischen Budapest und dem Velencer See

DSC_5703 (Copy)

Mit dem geplanten, frühen Aufbruch hatte es nicht geklappt. Nachdem Nathalle und ich zwei Gummistränge kauften, um das Gepäck einigermaßen sicher auf dem Gepäckträger verstauen zu können, startete ich die Reise um ein Uhr. Die Sonne knallte auf Budapest herab, und die Wetterprognose für die kommende Woche sah ähnlich aus.

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Budapest II – Brarbequesilia

DSC_5522 (Copy)

Fannes Wohnung ist wohl die kleinste und verwinkelste, in der ich je war. Das hätte sehr interessant werden können, mit ihr und ihren zwei anderen Couchsurfern, schließlich gab es nur zwei Matratzen im Schlafzimmer, die liebevoll auf dem Boden lagen. Und dann gab es noch Spoon, und einen Vogel, der herumschwirrte. Doch es kam wie so oft ganz anders!

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014), Vagabund mit Hund (StädteFotografie) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Budapest I – Eine Nacht in Pest, einige in Buda

DSC_5259 (Copy)

Spoon und ich sind in Budapest angekommen. Die Nacht hatte begonnen, aber es war angenehm warm. Budapest fühlte sich vertraut an, und es war irgendwie schön, nach etwa einem Jahr wieder hier zu sein, an einem Ort, der nicht absolut neu ist wie die Orte der vorherigen Wochen meines Abenteuers. Ich erinnerte mich an Rebekka, die deutsche, junge Frau, die ich in Lausanne kennenlernen durfte. Sie bot mir einst an, mich bei ihr und ihrem Freund aufzunehmen, sollte ich bald auch in Budapest ankommen. Nun war ich hier, doch wie sollte ich sie finden?

Weiterlesen

Kategorien: Vagabund mit Hund (SüdOstEuropaTrampen 2014), Vagabund mit Hund (StädteFotografie) | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.